Archive | März 2012

7 Sachen.

7 Sachen ist eine Idee von Frau Liebe.
„Immer wieder Sonntags, 7 Bilder von Sachen, für die ich an diesem Tag meine Hände gebraucht habe. Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig.“


Zum Frühstück das Wasser mit Vitamin C versetzt. Sehr lecker und eine tolle Abwechslung, wenn Wasser pur trinken langweilig wird.


Tulpen in der Vase zurechtgerückt und mich daran erfreut.


Sehr faule Sonntage sind am vielen Essen zu erkennen :-). Pasta zum Mittag!


Bei dem Bild hab ich ein bisschen geschummelt. Gebacken habe ich den Kuchen schon Freitag, das Foto ist von gestern. Angeschnitten wurde der Kuchen dann gestern, als ich Besuch von zwei lieben Freundinnen hatte. Aber heute gabs für mich und den Liebsten auchnoch ein Stück Apfel-Vollkornkuchen. Diese Variante ist sehr figurverträglich 🙂


Kresse-Samen für ein Osternest bewässert.


Stoffe ‚ordentlich‘ zusammengeräumt.


Rucola-Salat zum Abendessen bereitet und verspeist.

Was sind eure Sieben Sachen diese Woche?

Advertisements

Ziemlich beste Freunde.

.. ich habe es gestern Abend auch endlich ins Kino geschafft. Habe bisher nur gutes von diesem Film gehört und kann alles bestätigen. Wirklich uneingeschränkt empfehlenswert.
Endlich mal wieder ein Film, der nicht durch Spezialeffekte und viel Tamm Tamm überzeugt.

So viel, habe ich schon lange nichtmehr bei einem Film gelacht.
Sehr sehenswert!

Big Money Bag

Gestern gabs bei mir leider keine 7 Sachen. Dafür einen PC-freien Tag. Muss auch mal sein!
Genäht habe ich am Samstag. Zuvor hab ich sehr lange mit einem Schnittmuster geliebäugelt. Nämlich diesen. Irgendwann letzten Monat habe ich das Schnittmuster schließlich gekauft und dann kam das viel größere Problem. Was nehme ich für Stoffe?
Meistens finde ich einzelne Stoffe so toll, dass ich sie sofort kaufen muss. Leider fehlen mir dann immer Kombinationen in denen ich sie verwenden kann und es wird schwierig was damit zu nähen.
Samstag vormittag habe ich dann mit einer Freundin einen kleines Shopping-Ausflug in den nächsten Näh-Laden gemacht und erstmal ganz einfach Stoffe zum kombinieren der tollen gekauft. Blau mit weissen Punkten, Lila mit weissen Punkten und sowas eben.
Also hab ich mich dann Abends rangesetzt und endlich eine Kombination ausgesucht die mir gefallen hat und angefangen zu nähen.
Ein bisschen geflucht hab ich auch zwischendurch und das ein oder andere mal meine schön versäuberten Nähte wieder aufgetrennt, weil ich die Sachen falschrum aneinander genäht hatte. Tjaha. So ist das.
Also lange Rede, kurzer Sinn: Hier ist mein Big Money Bag:

Hinter dem Reisverschluss-Fach ist Platz für Scheine, Ausweis & Co.
Finde den Schnitt insgesamt gelungen, beim nächsten Mal werd ich ein paar Kleinigkeiten anders machen, bin aber trotzdem sehr zufrieden!

Schnitt von ki-ba-doo.

7 Sachen.

Heute gibt es mal 7 Sachen, der etwas anderen Sorte.
7 Sachen ist eine Idee von Frau Liebe.
„Immer wieder Sonntags, 7 Bilder von Sachen, für die ich an diesem Tag meine Hände gebraucht habe. Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig.“
Ich bin zur Zeit für eine Woche in Kassel, bei meinen Eltern zu Besuch. Ich bin Halb-Italienerin und meine Eltern haben eine Eisdiele. Also heißt das für mich bei schönem Wetter: Sonntags wird gearbeitet.
Wofür ich heute mein Hände gebraucht habe:

Erdbeeren gewaschen, geschnitten, gezuckert und gesäuert 🙂



Viele verschiedene Eissorten portioniert!

Dazwischen natürlich der Portionierer gespült 🙂

Jede Menge Cappuccino, Kaffee und Milchkaffee gemacht.

Und zu guter Letzt noch etwas, das nichts mit Eis zu tun hat: Auf dem Rückweg von der Arbeit bei meinem Bruder gehalten, um ihm eine selbst-genähte Hülle für sein Kindle zu bringen. Nach Wunsch aus Kunstleder. Hat sich erstaunlich gut verarbeiten lassen!